Checkpoint SpielxPress

[Zugang zum Data-Repository]

Loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein (Login) oder fordern Sie Zugangsdaten an (Register). Das Data-Repository ist für SpielxPress-Leser und soll in Zukunft weitere Daten und Artikel aus der Welt der Spiele beinhalten.


Login








Passwort vergessen?
[Funktion noch nicht verfügbar]

Noch kein Login?
      Kostenfrei registrieren!



[v6: 01.061 160]
SpielxPress - Welt der Spiele in einem Magazin. Folgen Sie uns auf den Spuren der Spiele aus aller Welt und unterhalten Sie sich - Spiele regen die Phantasie an und helfen zu entspannen.
 FB-Seite SxP  
 Twitter-Seite SxP  

SpielxPress-Test

[2016-03-04 21:35:30] #Id: 13623 | View: 24690

Tom Clancy’s: The Division - Die Spielwelt

– Der Kampf um die Stadt: So spielt sich „The Division“

Wir schlüpfen in die Rolle eines bislang geheimen Regierungsagenten mit spezieller Ausbildung und ausgezeichneter Ausrüstung. Und am einfachsten gelingt uns die Rückeroberung der Stadt im Team, denn „The Division“ setzt vor allem auf das Zusammenspiel in Gruppen.

Innerhalb eines großen Teils von Manhattan darf sich der Spieler frei bewegen. Raus kommt vorerst niemand, das Viertel wurde komplett abgeriegelt. An den äußeren Rändern dieses Stadtteils finden wir mäßig kontaminierte Gebiete mit unterschiedlichem Gefahrenpotential durch diverse Gangs vor. Hier befinden wir uns im Coop- bzw. Singleplayer Teil des Spiels. Neben Missionen kann es auch zufällige Aufgaben in der Nähe geben. Mit bis zu 3 Freunden kann sich der Spieler gmeinsam in den Kampf stürzen.
Hier warten auch „dungeonartige“ Missionen an aufregenden und berühmten Schauplätzen der Riesenmetropole - dort gibt es gute Belohnungen einzusacken, besonders auf höheren Schwierigkeitsgraden.

Im Stadtzentrum stößt man auf die sogenannte „Darkzone“ - eine stark kontaminierte und besonders gefährliche Gegend, in der es keine Gesetze gibt. Hier wird sich der Spieler mit anderen messen können, alleine oder auch in der Gruppe.  Wir können frei nach Schätzen suchen - meistens gilt es, dafür wieder ein paar computergesteuerte Charaktere (NPCs) zu beseitigen. Nun wäre es danach  ein Leichtes, einfach mit dem gefundenen Gegenstand die Darkzone zu verlassen, wäre da nicht die Kontamination. Also muss die „heiße Ware“ ausgeflogen werden.

Hier beginnt der richtige Mulitplayerteil des Spiels, denn es gibt auch andere Agents, die ebenfalls nach diesen Ausrüstungsgegenständen gieren. Nun liegt es an den Spielern, sich entweder gegenseitig das Leben schwer zu machen  oder eine friedliche Kooperation einzugehen.

Für den Kampf steht dem Spieler eine große Auswahl an Ausrüstungsgegenständen zur Verfügung, die alle gewisse Attribute besitzen. Auch sämtliche Waffen sind je nach Typ unterschiedlich stark modifizierbar. So kann jeder Spieler seine Ausrüstung permanent verbessern und variieren, um die für ihn optimalen Werte zu erreichen.

Gleichzeitig kann der Spieler mit steigendem Level mehr Spezialfertigkeiten aus drei verschiedenen Bereichen lernen. Zwei dieser Fähigkeiten können gleichzeitig aktiv sein und nach Ablauf eines Cooldowns wieder genutzt werden.

Auch für RPG Fans bietet das Spiel etwas. So ist es möglich, auf unterschiedliche Arten Kleidungsstücke zu sammeln um damit seinen Charakter zu individualisieren. Eine Charaktererstellung für das generelle Aussehen ist selbstverständlich ebenfalls vorhanden.

Ein ausführlicher Bericht über Erfahrungen aus der Beta folgt in Kürze.

Tom Clancy’s „The Division“ erscheint am 08.03.2016 für Xbox One, PS4 und PC.



Autor: Gernot Brixler​​

[upd. 2016-03-13 16:53:27::121(SSh)]

[zum Seitenanfang retour]


[Redaktions-Overlay] TEST



Einfach in das Textfeld klicken, um mit dem Editieren zu beginnen.
Zum Stoppen außerhalb des Textfeldes klicken.

Tom Clancy’s: The Division - Die Spielwelt

– Der Kampf um die Stadt: So spielt sich „The Division“

Wir schlüpfen in die Rolle eines bislang geheimen Regierungsagenten mit spezieller Ausbildung und ausgezeichneter Ausrüstung. Und am einfachsten gelingt uns die Rückeroberung der Stadt im Team, denn „The Division“ setzt vor allem auf das Zusammenspiel in Gruppen.

Innerhalb eines großen Teils von Manhattan darf sich der Spieler frei bewegen. Raus kommt vorerst niemand, das Viertel wurde komplett abgeriegelt. An den äußeren Rändern dieses Stadtteils finden wir mäßig kontaminierte Gebiete mit unterschiedlichem Gefahrenpotential durch diverse Gangs vor. Hier befinden wir uns im Coop- bzw. Singleplayer Teil des Spiels. Neben Missionen kann es auch zufällige Aufgaben in der Nähe geben. Mit bis zu 3 Freunden kann sich der Spieler gmeinsam in den Kampf stürzen.
Hier warten auch „dungeonartige“ Missionen an aufregenden und berühmten Schauplätzen der Riesenmetropole - dort gibt es gute Belohnungen einzusacken, besonders auf höheren Schwierigkeitsgraden.

Im Stadtzentrum stößt man auf die sogenannte „Darkzone“ - eine stark kontaminierte und besonders gefährliche Gegend, in der es keine Gesetze gibt. Hier wird sich der Spieler mit anderen messen können, alleine oder auch in der Gruppe.  Wir können frei nach Schätzen suchen - meistens gilt es, dafür wieder ein paar computergesteuerte Charaktere (NPCs) zu beseitigen. Nun wäre es danach  ein Leichtes, einfach mit dem gefundenen Gegenstand die Darkzone zu verlassen, wäre da nicht die Kontamination. Also muss die „heiße Ware“ ausgeflogen werden.

Hier beginnt der richtige Mulitplayerteil des Spiels, denn es gibt auch andere Agents, die ebenfalls nach diesen Ausrüstungsgegenständen gieren. Nun liegt es an den Spielern, sich entweder gegenseitig das Leben schwer zu machen  oder eine friedliche Kooperation einzugehen.

Für den Kampf steht dem Spieler eine große Auswahl an Ausrüstungsgegenständen zur Verfügung, die alle gewisse Attribute besitzen. Auch sämtliche Waffen sind je nach Typ unterschiedlich stark modifizierbar. So kann jeder Spieler seine Ausrüstung permanent verbessern und variieren, um die für ihn optimalen Werte zu erreichen.

Gleichzeitig kann der Spieler mit steigendem Level mehr Spezialfertigkeiten aus drei verschiedenen Bereichen lernen. Zwei dieser Fähigkeiten können gleichzeitig aktiv sein und nach Ablauf eines Cooldowns wieder genutzt werden.

Auch für RPG Fans bietet das Spiel etwas. So ist es möglich, auf unterschiedliche Arten Kleidungsstücke zu sammeln um damit seinen Charakter zu individualisieren. Eine Charaktererstellung für das generelle Aussehen ist selbstverständlich ebenfalls vorhanden.

Ein ausführlicher Bericht über Erfahrungen aus der Beta folgt in Kürze.

Tom Clancy’s „The Division“ erscheint am 08.03.2016 für Xbox One, PS4 und PC.



Autor: Gernot Brixler​​

[upd. 2016-03-13 16:53:27::121(SSh)]

Menü

Overlay beenden ohne zu speichern

Daten speichern



Kategorie bestimmen


Bestätigungsemail an


Tests von anderer Seite:
URL (z.b. http://www.test.com) in das Feld eintragen.
Standard: Feld bleibt leer.



Bilddaten hochladen

[Redaktions-Overlay] TEST



Einfach in das Textfeld klicken, um mit dem Editieren zu beginnen.
Zum Stoppen außerhalb des Textfeldes klicken.


Menü

Overlay beenden ohne zu speichern

Daten speichern



Kategorie bestimmen


Bestätigungsemail an


Tests von anderer Seite:
URL (z.b. http://www.test.com) in das Feld eintragen.
Standard: Feld bleibt leer.



Bilddaten hochladen
Copyright Spiel&Presse e.V. 2015 bis heute. See Kontakt/Impressum for more Informations. All rights reserved.
Diese Webseite verwendet Cookies, um Benutzern den Zugang als User zu ermöglichen.
Weitere Infos zu unserer Sicherheitspolitik finden im Datenschutzbereich.