Checkpoint SpielxPress

[Zugang zum Data-Repository]

Loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein (Login) oder fordern Sie Zugangsdaten an (Register). Das Data-Repository ist für SpielxPress-Leser und soll in Zukunft weitere Daten und Artikel aus der Welt der Spiele beinhalten.


Login








Passwort vergessen?
[Funktion noch nicht verfügbar]

Noch kein Login?
      Kostenfrei registrieren!



[v6: 01.061 160]
SpielxPress - Welt der Spiele in einem Magazin. Folgen Sie uns auf den Spuren der Spiele aus aller Welt und unterhalten Sie sich - Spiele regen die Phantasie an und helfen zu entspannen.
 FB-Seite SxP  
 Twitter-Seite SxP  

SpielxPress-Test

[2016-07-26 16:09:51] #Id: 13916 | View: 16478

Burg Flatterstein

Vier kleine Magier wollen einen magischen Fledermaus-Pokal finden. DIeser ist auf Burg Flatterstein versteckt und da nur die Fledermäuse wissen, wo er zu finden ist, muss man wohl oder übel ihnen folgen, um ans Ziel zu gelangen.

Soweit die "Story" des Spiels, das Guido Hoffmann als seinen neuesten Wurf präsentiert. Dabei beeindruckt nicht nur der schön gestaltete Spielplan, der auch gleichzeitig eine wunderbar stimmungsvolle Kulisse bietet - eigentlich schon ein Standard bei Drei Magier - sondern es erfreut auch die neue Spielmechanik des "Fledermausschießens" statt der Würfel. Die Fledermäuse werden mit einem Katapult in die Luft befördert und je nachdem wo sie landen, kann die Spielfigur bis zu drei Felder vorziehen. 
Zugegeben, ich hatte meine Bedenken bezüglich des Katapults, da ich mir nicht vorstellen konnte, dass das gut funktionieren würde, aber ich wurde überrascht. Nicht nur funktioniert es, es macht auch wahnsinnigen Spaß, die Stoff-Flattermänner durch, auf und manchmal auch gegen die Burg zu schießen.

In Spielvariante eins können gute Geister den Spielern dabei helfen, ihr Ziel zu erreichen, allerdings gibt es auch eine "fortgeschrittene" Variation, bei der auch Quälgeister zum Zug kommen und die Spieler, wie ihr Name schon sagt, quälen können.

Die Spieldauer variiert stark nach dem Können der Spieler, wenn es um das Katapultieren geht, allerdings ist viel weniger Glück entscheidend, als es den Anschein hat. Mit Übung und ein bisschen Geschick kann hier schnell der Spieß umgedreht werden. Das Glückselement kommt eher bei den Geistern zu tragen, welche aus einem verdeckten Stapel gezogen werden.

Neben einer absolut positiven Beurteilung muss noch eine kleiner Wermutstropfen sein: Der Spielplan besteht vollständig aus Karton, weshalb wir empfehlen, den Aufbau zumindest anfangs zu coachen, um zu schnelles Abnutzen zu vermeiden. Außerdem empfiehlt es sich, die Kinder darauf aufmerksam zu machen, die Fledermäuse gleich einzusammeln, da sie aufgrund der geringen Größe sonst schnell übersehen werden und dadurch verloren gehen.

Also: "Auf die Plätze - fertig - losgeflogen!"


Wertung: 4,5 von 5

Titel: Burg Flatterstein
Autor: Guido Hoffmann
Verlag: Drei Magier by Schmidt Spiele
Web: www.schmidtspiele.de
Anzahl: 2 - 4 Spieler
Alter: ab 6 Jahren
Dauer: ca. 15 -25 Minuten

Der Autor:
Guido Hoffmann lebt in Wien. Er studierte Produktgestaltung sowie Malerei und Animationsfilm. Seit 1996 erfindet er sehr erfolgreich Spiele, die er als "Gesamtkunstwerk" sieht. Hoffmanns Credo: "Ein gutes Spiel hat ein Geheim-nis, das man ergründen möchte." Dass er weiß, was gute Spiele ausmacht, beweisen die zahlreichen Auszeichnun-gen für seine Werke u.a. als "Kinderspiel des Jahres", mit dem "Deutschen Kinderspiele Preis" sowie dem "Toy Innovation-Award".


[upd. 2016-07-26 16:09:22::31(STr)]

[zum Seitenanfang retour]


[Redaktions-Overlay] TEST



Einfach in das Textfeld klicken, um mit dem Editieren zu beginnen.
Zum Stoppen außerhalb des Textfeldes klicken.

Burg Flatterstein

Vier kleine Magier wollen einen magischen Fledermaus-Pokal finden. DIeser ist auf Burg Flatterstein versteckt und da nur die Fledermäuse wissen, wo er zu finden ist, muss man wohl oder übel ihnen folgen, um ans Ziel zu gelangen.

Soweit die "Story" des Spiels, das Guido Hoffmann als seinen neuesten Wurf präsentiert. Dabei beeindruckt nicht nur der schön gestaltete Spielplan, der auch gleichzeitig eine wunderbar stimmungsvolle Kulisse bietet - eigentlich schon ein Standard bei Drei Magier - sondern es erfreut auch die neue Spielmechanik des "Fledermausschießens" statt der Würfel. Die Fledermäuse werden mit einem Katapult in die Luft befördert und je nachdem wo sie landen, kann die Spielfigur bis zu drei Felder vorziehen. 
Zugegeben, ich hatte meine Bedenken bezüglich des Katapults, da ich mir nicht vorstellen konnte, dass das gut funktionieren würde, aber ich wurde überrascht. Nicht nur funktioniert es, es macht auch wahnsinnigen Spaß, die Stoff-Flattermänner durch, auf und manchmal auch gegen die Burg zu schießen.

In Spielvariante eins können gute Geister den Spielern dabei helfen, ihr Ziel zu erreichen, allerdings gibt es auch eine "fortgeschrittene" Variation, bei der auch Quälgeister zum Zug kommen und die Spieler, wie ihr Name schon sagt, quälen können.

Die Spieldauer variiert stark nach dem Können der Spieler, wenn es um das Katapultieren geht, allerdings ist viel weniger Glück entscheidend, als es den Anschein hat. Mit Übung und ein bisschen Geschick kann hier schnell der Spieß umgedreht werden. Das Glückselement kommt eher bei den Geistern zu tragen, welche aus einem verdeckten Stapel gezogen werden.

Neben einer absolut positiven Beurteilung muss noch eine kleiner Wermutstropfen sein: Der Spielplan besteht vollständig aus Karton, weshalb wir empfehlen, den Aufbau zumindest anfangs zu coachen, um zu schnelles Abnutzen zu vermeiden. Außerdem empfiehlt es sich, die Kinder darauf aufmerksam zu machen, die Fledermäuse gleich einzusammeln, da sie aufgrund der geringen Größe sonst schnell übersehen werden und dadurch verloren gehen.

Also: "Auf die Plätze - fertig - losgeflogen!"


Wertung: 4,5 von 5

Titel: Burg Flatterstein
Autor: Guido Hoffmann
Verlag: Drei Magier by Schmidt Spiele
Web: www.schmidtspiele.de
Anzahl: 2 - 4 Spieler
Alter: ab 6 Jahren
Dauer: ca. 15 -25 Minuten

Der Autor:
Guido Hoffmann lebt in Wien. Er studierte Produktgestaltung sowie Malerei und Animationsfilm. Seit 1996 erfindet er sehr erfolgreich Spiele, die er als "Gesamtkunstwerk" sieht. Hoffmanns Credo: "Ein gutes Spiel hat ein Geheim-nis, das man ergründen möchte." Dass er weiß, was gute Spiele ausmacht, beweisen die zahlreichen Auszeichnun-gen für seine Werke u.a. als "Kinderspiel des Jahres", mit dem "Deutschen Kinderspiele Preis" sowie dem "Toy Innovation-Award".


[upd. 2016-07-26 16:09:22::31(STr)]

Menü

Overlay beenden ohne zu speichern

Daten speichern



Kategorie bestimmen


Bestätigungsemail an


Tests von anderer Seite:
URL (z.b. http://www.test.com) in das Feld eintragen.
Standard: Feld bleibt leer.



Bilddaten hochladen

[Redaktions-Overlay] TEST



Einfach in das Textfeld klicken, um mit dem Editieren zu beginnen.
Zum Stoppen außerhalb des Textfeldes klicken.


Menü

Overlay beenden ohne zu speichern

Daten speichern



Kategorie bestimmen


Bestätigungsemail an


Tests von anderer Seite:
URL (z.b. http://www.test.com) in das Feld eintragen.
Standard: Feld bleibt leer.



Bilddaten hochladen
Copyright Spiel&Presse e.V. 2015 bis heute. See Kontakt/Impressum for more Informations. All rights reserved.
Diese Webseite verwendet Cookies, um Benutzern den Zugang als User zu ermöglichen.
Weitere Infos zu unserer Sicherheitspolitik finden im Datenschutzbereich.