Checkpoint SpielxPress

[Zugang zum Data-Repository]

Loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein (Login) oder fordern Sie Zugangsdaten an (Register). Das Data-Repository ist für SpielxPress-Leser und soll in Zukunft weitere Daten und Artikel aus der Welt der Spiele beinhalten.


Login








Passwort vergessen?
[Funktion noch nicht verfügbar]

Noch kein Login?
      Kostenfrei registrieren!



[v6: 01.061 160]
SpielxPress - Welt der Spiele in einem Magazin. Folgen Sie uns auf den Spuren der Spiele aus aller Welt und unterhalten Sie sich - Spiele regen die Phantasie an und helfen zu entspannen.
 FB-Seite SxP  
 Twitter-Seite SxP  

SpielxPress-Test

[2015-12-07 22:39:24] #Id: 13437 | View: 29485

God of War 3 – Remastered (PS4)

HD Remake eines exklusiven Klassikers

Remasterte Fassungen von beliebten, vor allem Plattform-exklusiven, Videospielen sind momentan gang und gäbe. Microsoft wird dem zwar, aufgrund der neuen Abwärtskompatibilität, nach und nach einen Riegel vorschieben - was vor allem für den Konsumenten eine sehr willkommene Entwicklung ist –, Sony jedoch entschied sich dagegen und melkt existierende Cash Cows einfach weiter. Jetzt ist „God of War 3“ an der Reihe.


Zu Beginn des Spiels erwartet uns ein kurzer Abriss der beiden Vorgänger. Bereits hier zeigt sich der hohe Detailgrad der neuen Version, die Entwickler beweisen viel Liebe zum Detail. Auch wenn „God of War 3“ erst fünf Jahre alt ist, zwischen den beiden Versionen hat sich offensichtlich sehr viel getan. Nach dem Intro springen wir direkt ins gewohnt actionlastige Gameplay. Bei der Steuerung gibt es keine Neuerungen – „Never change a running System“. Diese funktionierte ja bereits im Original sehr gut, so gibt es hier wenig Bedarf für Weiterentwicklung. Auch inhaltlich gibt es keine Änderungen, im Vergleich zu den beiden Vorgängern kommen die Rätselpassagen weiterhin kürzer, Action und sehr blutiges Gemetzel steht klar im Vordergrund. Hier möchten wir keine Wertung abgeben, jeder Spieler muss selbst entscheiden, welcher Fokus ihm wichtiger ist.

Kleine Anpassungen auf die neue Hardware der PS4 gibt es dennoch – diese sind zwar eher Nebenfeatures, wir empfanden es aber durchaus nett, dass die Entwickler sich hier auch noch ein paar Gedanken gemacht haben. So lässt sich beispielsweise der Gesundheitszustand unseres Helden direkt an der Farbe der Leuchtleiste des Controllers ablesen.

In Sachen Umfang erhalten wir das originale Spiel inkl. aller DLC’s / Arenamodi und einen neuen Fotomodus. Neue Spielmodi gibt es nicht.


Viele Fans warteten eigentlich auf eine Fortsetzung und waren nach der Ankündigung leider etwas enttäuscht – nichtsdestotrotz ist „God of War 3“ eine durchaus solide HD Umsetzung des Originals. Ein Neukauf lohnt sich, aus unserer Sicht, nur für absolute Fans – all jene, die bisher den dritten Teil verpasst haben, sollten auf jeden Fall zuschlagen.

Wertung: 4 von 5 Sternen

+ großer Umfang, detailreiche und liebevolle Umsetzung
- keine Fortsetzung, keine Abwärtskompatibilität

Hinweis: Wir sprechen selten über Preise – doch diesmal müssen wir euch einen Tipp geben: Die Downloadvarianten des Spiels sind in der Regel deutlich günstiger als die Box-Varianten. Am Starttag ließen sich so im PSN-Store, je nach Region, um die 15 Euro sparen. Wer auf die Box und Disk also verzichten kann, sollte sich zuerst im PSN Store umsehen, bevor er eine Version mit physischem Medium kauft.

[zum Seitenanfang retour]


[Redaktions-Overlay] TEST



Einfach in das Textfeld klicken, um mit dem Editieren zu beginnen.
Zum Stoppen außerhalb des Textfeldes klicken.

God of War 3 – Remastered (PS4)

HD Remake eines exklusiven Klassikers

Remasterte Fassungen von beliebten, vor allem Plattform-exklusiven, Videospielen sind momentan gang und gäbe. Microsoft wird dem zwar, aufgrund der neuen Abwärtskompatibilität, nach und nach einen Riegel vorschieben - was vor allem für den Konsumenten eine sehr willkommene Entwicklung ist –, Sony jedoch entschied sich dagegen und melkt existierende Cash Cows einfach weiter. Jetzt ist „God of War 3“ an der Reihe.


Zu Beginn des Spiels erwartet uns ein kurzer Abriss der beiden Vorgänger. Bereits hier zeigt sich der hohe Detailgrad der neuen Version, die Entwickler beweisen viel Liebe zum Detail. Auch wenn „God of War 3“ erst fünf Jahre alt ist, zwischen den beiden Versionen hat sich offensichtlich sehr viel getan. Nach dem Intro springen wir direkt ins gewohnt actionlastige Gameplay. Bei der Steuerung gibt es keine Neuerungen – „Never change a running System“. Diese funktionierte ja bereits im Original sehr gut, so gibt es hier wenig Bedarf für Weiterentwicklung. Auch inhaltlich gibt es keine Änderungen, im Vergleich zu den beiden Vorgängern kommen die Rätselpassagen weiterhin kürzer, Action und sehr blutiges Gemetzel steht klar im Vordergrund. Hier möchten wir keine Wertung abgeben, jeder Spieler muss selbst entscheiden, welcher Fokus ihm wichtiger ist.

Kleine Anpassungen auf die neue Hardware der PS4 gibt es dennoch – diese sind zwar eher Nebenfeatures, wir empfanden es aber durchaus nett, dass die Entwickler sich hier auch noch ein paar Gedanken gemacht haben. So lässt sich beispielsweise der Gesundheitszustand unseres Helden direkt an der Farbe der Leuchtleiste des Controllers ablesen.

In Sachen Umfang erhalten wir das originale Spiel inkl. aller DLC’s / Arenamodi und einen neuen Fotomodus. Neue Spielmodi gibt es nicht.


Viele Fans warteten eigentlich auf eine Fortsetzung und waren nach der Ankündigung leider etwas enttäuscht – nichtsdestotrotz ist „God of War 3“ eine durchaus solide HD Umsetzung des Originals. Ein Neukauf lohnt sich, aus unserer Sicht, nur für absolute Fans – all jene, die bisher den dritten Teil verpasst haben, sollten auf jeden Fall zuschlagen.

Wertung: 4 von 5 Sternen

+ großer Umfang, detailreiche und liebevolle Umsetzung
- keine Fortsetzung, keine Abwärtskompatibilität

Hinweis: Wir sprechen selten über Preise – doch diesmal müssen wir euch einen Tipp geben: Die Downloadvarianten des Spiels sind in der Regel deutlich günstiger als die Box-Varianten. Am Starttag ließen sich so im PSN-Store, je nach Region, um die 15 Euro sparen. Wer auf die Box und Disk also verzichten kann, sollte sich zuerst im PSN Store umsehen, bevor er eine Version mit physischem Medium kauft.

Menü

Overlay beenden ohne zu speichern

Daten speichern



Kategorie bestimmen


Bestätigungsemail an


Tests von anderer Seite:
URL (z.b. http://www.test.com) in das Feld eintragen.
Standard: Feld bleibt leer.



Bilddaten hochladen

[Redaktions-Overlay] TEST



Einfach in das Textfeld klicken, um mit dem Editieren zu beginnen.
Zum Stoppen außerhalb des Textfeldes klicken.


Menü

Overlay beenden ohne zu speichern

Daten speichern



Kategorie bestimmen


Bestätigungsemail an


Tests von anderer Seite:
URL (z.b. http://www.test.com) in das Feld eintragen.
Standard: Feld bleibt leer.



Bilddaten hochladen
Copyright Spiel&Presse e.V. 2015 bis heute. See Kontakt/Impressum for more Informations. All rights reserved.
Diese Webseite verwendet Cookies, um Benutzern den Zugang als User zu ermöglichen.
Weitere Infos zu unserer Sicherheitspolitik finden im Datenschutzbereich.