Checkpoint SpielxPress

[Zugang zum Data-Repository]

Loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein (Login).


Login











[v6: 01.061 160]
SpielxPress - Welt der Spiele in einem Magazin. Folgen Sie uns auf den Spuren der Spiele aus aller Welt und unterhalten Sie sich - Spiele regen die Phantasie an und helfen zu entspannen.
 FB-Seite SxP  
 Twitter-Seite SxP  

News

[2006-01-04 20:51:21] #Newsid: 1284 | View: 370

Neues zu Altem, aus der Welt von Warcraft

Keith R.A. DeCandido, der Autor des bald erscheinenden WoW-Romans "Cycle of Hatred" hat auf seiner Website einen relativ langen Auszug aus dem Roman veröffentlicht: [click here]

Außerdem hat er eine allgemeine Seite über seine Blizzard-Romane erstellt, in der er auch ganz klar schreibt, was das Hauptthema seines WoW-Romans ist:
At the end of Warcraft 3 and Warcraft 3X, humans and trolls were allies on the continent of Kalimdor. But in World of Warcraft, the two sides are enemies again. My task with the novel Cycle of Hatred, to be released in February, was to help explain that change.

Bekommen wir also endlich eine gute Erklärung dafür, wie das Bündnis zwischen Allianz und Horde nach Warcraft 3 zerbrochen ist? Zeit wird es ja. Damit hören dann vielleicht die "Es ist Krieg! - Nein, ist es nicht, denn in WC3 blablabla..." Diskussionen auf.

Und hoffen wir, dass es kein schlechtes Zeichen für den Inhalt des Romans ist, dass der Autor auf der Seite, der das obige Zitat entstammt, Thrall als Troll bezeichnet. Der Romanauszug liest sich zumindest ganz gut.

Ob dieser Roman auch erklären kann, warum die Völker nicht mehr miteinander reden können oder warum ehemalige Menschen, jetzt Untote ihre alte Sprache verlernt haben, wird sich zeigen. Jedoch, ein Konflikt-Thema wird zumindest weggeräumt.
Ist zwar eher seltsam dies im Nachhinein zu tun, aber man sieht, dass einige Fragen der WoW-Community doch soweit führen können, dass Blizzard sogar einen Roman in Auftrag gibt.

Weiter so liebe Community! Vielleicht gibt es dann auch bald Regeln, die auch seitens Blizzard eingehalten werden, Sprachbrücken statt Barrieren und vielleicht sogar mal Housing!

[zum Seitenanfang retour]


[Redaktions-Overlay] NEWS



Einfach in das Textfeld klicken, um mit dem Editieren zu beginnen.
Zum Stoppen außerhalb des Textfeldes klicken.

Neues zu Altem, aus der Welt von Warcraft

Keith R.A. DeCandido, der Autor des bald erscheinenden WoW-Romans "Cycle of Hatred" hat auf seiner Website einen relativ langen Auszug aus dem Roman veröffentlicht: [click here]

Außerdem hat er eine allgemeine Seite über seine Blizzard-Romane erstellt, in der er auch ganz klar schreibt, was das Hauptthema seines WoW-Romans ist:
At the end of Warcraft 3 and Warcraft 3X, humans and trolls were allies on the continent of Kalimdor. But in World of Warcraft, the two sides are enemies again. My task with the novel Cycle of Hatred, to be released in February, was to help explain that change.

Bekommen wir also endlich eine gute Erklärung dafür, wie das Bündnis zwischen Allianz und Horde nach Warcraft 3 zerbrochen ist? Zeit wird es ja. Damit hören dann vielleicht die "Es ist Krieg! - Nein, ist es nicht, denn in WC3 blablabla..." Diskussionen auf.

Und hoffen wir, dass es kein schlechtes Zeichen für den Inhalt des Romans ist, dass der Autor auf der Seite, der das obige Zitat entstammt, Thrall als Troll bezeichnet. Der Romanauszug liest sich zumindest ganz gut.

Ob dieser Roman auch erklären kann, warum die Völker nicht mehr miteinander reden können oder warum ehemalige Menschen, jetzt Untote ihre alte Sprache verlernt haben, wird sich zeigen. Jedoch, ein Konflikt-Thema wird zumindest weggeräumt.
Ist zwar eher seltsam dies im Nachhinein zu tun, aber man sieht, dass einige Fragen der WoW-Community doch soweit führen können, dass Blizzard sogar einen Roman in Auftrag gibt.

Weiter so liebe Community! Vielleicht gibt es dann auch bald Regeln, die auch seitens Blizzard eingehalten werden, Sprachbrücken statt Barrieren und vielleicht sogar mal Housing!

Menü

Overlay beenden ohne zu speichern

Daten speichern



Kategorie bestimmen


Bestätigungsemail an



Bilddaten hochladen

[Redaktions-Overlay] NEWS



Einfach in das Textfeld klicken, um mit dem Editieren zu beginnen.
Zum Stoppen außerhalb des Textfeldes klicken.


Menü

Overlay beenden ohne zu speichern

Daten speichern



Kategorie bestimmen


Bestätigungsemail an



Bilddaten hochladen
Copyright Spiel&Presse e.V. 2015 bis heute. See Kontakt/Impressum for more Informations. All rights reserved.
Hintergrundbild: www.alphacoders.com | Foto: Lincoln Harrison (2013). Diese Webseite verwendet Cookies, um Benutzern den Zugang als User zu ermöglichen.
Weitere Infos zu unserer Sicherheitspolitik finden Sie im Datenschutzbereich.