Checkpoint SpielxPress

[Zugang zum Data-Repository]

Loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein (Login).


Login











[v6: 01.061 160]
SpielxPress - Welt der Spiele in einem Magazin. Folgen Sie uns auf den Spuren der Spiele aus aller Welt und unterhalten Sie sich - Spiele regen die Phantasie an und helfen zu entspannen.
 FB-Seite SxP  
 Twitter-Seite SxP  

News

[2005-06-16 06:37:23] #Newsid: 431 | View: 1087

Film: Der Räuber Hotzenplotz

Kinder und Erwachsene werden sich freuen! Endlich kommt der beliebteste Räuber wieder auf die Kinoleinwand.

mit: Armin Rohde, Rufus Beck, Katharina Thalbach, Piet Klocke, Barbara Schöneberger, Martin Stührk, Manuel Steitz und als Gast Christiane
Hörbiger
Regie und Kamera: Gernot Roll
Produzent: Ulrich Limmer
Drehbuch: Ulrich Limmer, Claus P. Hant
Eine Collina Filmproduktion in Co-Produktion mit Constantin Film

"Ich raube mir, was mir gefällt, dafür bin ich bekannt", prahlt der Räuber Hotzenplotz (ARMIN ROHDE) - laut eigener Aussage der bedeutendste Räuber weit und breit. Und hätte er nicht ausgerechnet die geliebte Kaffeemühle der Großmutter (CHRISTIANE HÖRBIGER) geklaut, dann ... ja dann hätten sich der Kasperl (MARTIN STÜHRK) und der Seppel (MANUEL STEITZ) nicht auf die gefahrvolle Suche gemacht und dabei ihre Mützen nicht getauscht ("damit der Räuber uns nicht wieder erkennt"). Dann wären vielleicht auch nicht der Wachtmeister Dimpfelmoser (PIET KLOCKE) und die Wahrsagerin Frau Schlotterbeck (KATHARINA THALBACH) samt Kroko-Hund (der in ein Krokodil verwandelte Hund) Wasti zusammen gekommen. Und die schöne Fee Amaryllis (BARBARA SCHÖNEBERGER) hätte für immer und ewig als eklige Unke in den Verliesen des bösen Zauberers Zwackelmann (RUFUS BECK) schmachten müssen. Aber am Schluss bekommt jeder das, was er verdient: Feenkraut, Kartoffeln, ein Miniaturschloss, einen mit Sand beladenen Goldwagen - und die Großmutter ihre Kaffeemühle zurück.

Mit DER RÄUBER HOTZENPLOTZ verfilmen SAMS-Produzent Ulrich Limmer und Regisseur Gernot Roll zwei der gleichnamigen legendären Erfolgsbücher der Hotzenplotz-Trilogie von Otfried Preußler, welche in 34 Sprachen übersetzt mittlerweile über 6,5 Millionen Mal verkauft wurden. Die Dreharbeiten dieses märchenhaften, humorvollen und spannenden Klassikers finden bis Ende Juli im bayerischen Seßlach und Prag statt. Gefördert wird der Film durch FFF FilmFernsehFonds Bayern, FFA Filmförderungsanstalt Berlin, BKM Bundesregierung für Kultur und Medien und den Bayerischen Bankenfonds.

Kinostart: Frühjahr 2006 im Verleih der Constantin Film

[zum Seitenanfang retour]


[Redaktions-Overlay] NEWS



Einfach in das Textfeld klicken, um mit dem Editieren zu beginnen.
Zum Stoppen außerhalb des Textfeldes klicken.

Film: Der Räuber Hotzenplotz

Kinder und Erwachsene werden sich freuen! Endlich kommt der beliebteste Räuber wieder auf die Kinoleinwand.

mit: Armin Rohde, Rufus Beck, Katharina Thalbach, Piet Klocke, Barbara Schöneberger, Martin Stührk, Manuel Steitz und als Gast Christiane
Hörbiger
Regie und Kamera: Gernot Roll
Produzent: Ulrich Limmer
Drehbuch: Ulrich Limmer, Claus P. Hant
Eine Collina Filmproduktion in Co-Produktion mit Constantin Film

"Ich raube mir, was mir gefällt, dafür bin ich bekannt", prahlt der Räuber Hotzenplotz (ARMIN ROHDE) - laut eigener Aussage der bedeutendste Räuber weit und breit. Und hätte er nicht ausgerechnet die geliebte Kaffeemühle der Großmutter (CHRISTIANE HÖRBIGER) geklaut, dann ... ja dann hätten sich der Kasperl (MARTIN STÜHRK) und der Seppel (MANUEL STEITZ) nicht auf die gefahrvolle Suche gemacht und dabei ihre Mützen nicht getauscht ("damit der Räuber uns nicht wieder erkennt"). Dann wären vielleicht auch nicht der Wachtmeister Dimpfelmoser (PIET KLOCKE) und die Wahrsagerin Frau Schlotterbeck (KATHARINA THALBACH) samt Kroko-Hund (der in ein Krokodil verwandelte Hund) Wasti zusammen gekommen. Und die schöne Fee Amaryllis (BARBARA SCHÖNEBERGER) hätte für immer und ewig als eklige Unke in den Verliesen des bösen Zauberers Zwackelmann (RUFUS BECK) schmachten müssen. Aber am Schluss bekommt jeder das, was er verdient: Feenkraut, Kartoffeln, ein Miniaturschloss, einen mit Sand beladenen Goldwagen - und die Großmutter ihre Kaffeemühle zurück.

Mit DER RÄUBER HOTZENPLOTZ verfilmen SAMS-Produzent Ulrich Limmer und Regisseur Gernot Roll zwei der gleichnamigen legendären Erfolgsbücher der Hotzenplotz-Trilogie von Otfried Preußler, welche in 34 Sprachen übersetzt mittlerweile über 6,5 Millionen Mal verkauft wurden. Die Dreharbeiten dieses märchenhaften, humorvollen und spannenden Klassikers finden bis Ende Juli im bayerischen Seßlach und Prag statt. Gefördert wird der Film durch FFF FilmFernsehFonds Bayern, FFA Filmförderungsanstalt Berlin, BKM Bundesregierung für Kultur und Medien und den Bayerischen Bankenfonds.

Kinostart: Frühjahr 2006 im Verleih der Constantin Film

Menü

Overlay beenden ohne zu speichern

Daten speichern



Kategorie bestimmen


Bestätigungsemail an



Bilddaten hochladen

[Redaktions-Overlay] NEWS



Einfach in das Textfeld klicken, um mit dem Editieren zu beginnen.
Zum Stoppen außerhalb des Textfeldes klicken.


Menü

Overlay beenden ohne zu speichern

Daten speichern



Kategorie bestimmen


Bestätigungsemail an



Bilddaten hochladen
Copyright Spiel&Presse e.V. 2015 bis heute. See Kontakt/Impressum for more Informations. All rights reserved.
Hintergrundbild: www.alphacoders.com | Foto: Lincoln Harrison (2013). Diese Webseite verwendet Cookies, um Benutzern den Zugang als User zu ermöglichen.
Weitere Infos zu unserer Sicherheitspolitik finden Sie im Datenschutzbereich.